Zurück

Gesundheitstip des Tages: Blasenerkältung

Statt mit Freunden das schöne Wetter auszunutzen und baden zu gehen oder sich zu einer Grillparty zu treffen, sitzt man wegen einer Blasenerkältung zu Hause.

Ständig hat man das Gefühl die Blase sei übervoll, doch geht man dann zur Toilette, tröpfelt es nur und das unter brennenden und ziehenden Schmerzen. Besonders unangenehm sind die krampfartigen Schmerzen und das Druckgefühl im Unterbauch. So hält man sich mit einer Wärmflasche warm und ruht sich gezwungenermaßen aus.

Sie können im Vorfeld schon einiges für sich tun: Auch wenn der Tag noch so heiß ist, ziehen Sie sich nach dem Baden um, da der nasse Badeanzug Ihrem Körper Wärme entzieht. In Sommernächten kann es schon empfindlich kühl sein, darum immer einen wärmenden Pullover mitnehmen und nicht auf kaltem Untergrund sitzen. Ihre Blase verträgt Käte nicht gut und Kälte schwächt die Abwehrkräfte Ihres Körpers. Entleeren Sie Ihre Blase regelmäßig! Je länger Sie den Harn zurückhalten, desto höher wird das Risiko, daß sich eventuell vorhandenen Keime in der Blase vermehren.

Bei langanhaltenden Beschwerden, bei Blut im Urin, Fieber oder Schmerzen im Nierenbereich, raten wir Ihnen zu einem Arztbesuch, um die Ursachen abzuklären.