FON: 06081/911169
montags bis freitags: 08:30 - 18:30h
samstags: 09:00 - 13:00h

FON: 06081/911169

Zugsalbe Effect 50% Salbe 40g

PZN: 11517545
Gewicht: ca. 0,1kg

Sofort versandfertig, Lieferfrist 2-4 Tage

23,90€ *
Grundpreis: 597,38€/1 kg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Für tiefer liegende eitrige Hautentzündungen wie Abszesse, Furunkel und Karbunkel

Zugsalbe effect 50% enthält den natürlichen Wirkstoff aus Schieferöl (Ammoniumbituminosulfonat) in einer höheren Konzentration – für eine noch stärkere „Zug“-Wirkung der Salbe.

Zugsalbe effect 50% wird eingesetzt bei eitrigen Hautentzündungen, die tiefer in das Hautgewebe reichen, wie z. B. Abszesse, Furunkel und Karbunkel. Die stärkere Zugwirkung fördert die Reifung des Abszesses bzw. Furunkels, so dass sich der Eiter schneller entleeren kann. Das unangenehme Druckgefühl lässt nach. .

Wie wende ich Zugsalbe an?
Die Anwendung ist denkbar einfach: Tragen Sie die Zugsalbe effect auf die entzündete, schmerzende Stelle in dicker Schicht auf. Salbenreste können Sie mit Seife und Wasser abwaschen. Decken Sie anschließend die behandelte Stelle mit einem Pflaster ab. Bei größer flächigen Entzündungen verwenden Sie am besten Mull, Zellstoff oder Watte und fixieren diese mit einem Verband, um die Kleidung vor Verschmutzung zu schützen.

Auch eine Anwendung über 3-5 Tage ist unbedenklich. Der Verband sollte dann täglich oder jeden zweiten Tag gewechselt werden, bis die Entzündung abgeklungen ist oder sich die oberflächliche Eiteransammlung entleert hat.

Dazu entfernen Sie zunächst den Verband, Salbenreste können Sie vorsichtig mit lauwarmem Wasser abwaschen. Anschließend tragen Sie die Salbe erneut wie zuvor beschrieben auf.

Sollte die eitrige Entzündung nach 3-5 Tagen nicht abgeklungen sein, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

Ammoniumbituminosulfonat – der Klassiker bei Abszessen und Furunkeln
Ammoniumbituminosulfonat ist ein Naturprodukt aus Schieferöl. Durch trockene Destillation aus fossilem, schwefelreichem Ölschiefer, anschließender Sulfonierung und Neutralisation entsteht das Naturerzeugnis Ammoniumbituminosulfonat – ein Substanzgemisch vieler unterschiedlicher organischer Komponenten. Sie geben der Zugsalbe ihre unverwechselbare, schwarze Farbe und ihren charakteristischen Geruch. Hartnäckig hält sich der Glaube, dass sulfonierte Schieferöle wie Ammoniumbituminosulfonat zu den Teeren gehören, weil sie ähnlich riechen. Herkunft und Zusammensetzung sind jedoch völlig verschieden. Sulfonierte Schieferöle wurden bisher auch nie verdächtigt, krebserregend zu sein – ganz im Gegensatz zu den Teeren.

Wie wirkt der Wirkstoff in der Zugsalbe?
Seine Wirkung verdankt Ammoniumbituminosulfonat den verschiedenen Wirkmechanismen: Zum einen ist der Naturstoff antibakteriell wirksam, in dem er die Bakterien, die für die Entzündung verantwortlich sind, abtötet. Zum anderen greift er auf verschiedenen Wegen in das Entzündungsgeschehen ein und vermag so die Entzündungskaskade zu durchbrechen. Ammoniumbituminosulfonat kann darüber hinaus die Entzündung an die Hautoberfläche „ziehen“, so dass die Pickel, Abszesse oder Furunkel schneller reifen. Durch eine raschere Entleerung des Eiters nimmt das damit verbundene Druck- und Spannungsgefühl ab.


Alle Preise incl. MwSt. zuzüglich Versandkosten.
Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Produkt.
Dieses Produkt haben wir am Samstag, 07. April 2018 in unseren Katalog aufgenommen.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten